Naturwunder

5/5 - (27 votes)

Die besten Naturwunder in Deutschland, Österreich & Italien

Angefangen habe ich auf dieser Webseite mit den 25 besten Naturwundern. Nachdem es im Laufe der Zeit immer mehr sehenswerte Naturwunder geworden sind, habe ich nun die Seite aufgeteilt. Es gibt hier in diesem Artikel die Übersicht über die 15 besonderen Naturwunder in Österreich und Italien. In einem weiteren Beitrag liste ich dir die 25 absolut sehenswerten Naturwunder Deutschland.

Ausgehend von den Scheidegger Wasserfällen beschreibe ich dir in diesem Beitrag besonders sehenswerte Naturwunder in Österreich und Italien. Sie alle haben mich besonders fasziniert. Entdeckt habe ich diese Art von Naturwundern: Wasserfälle, Seen, Felschluchten und Almen. Lass dich inspirieren von diesen Schönheiten – und merk dir diesen Beitrag am besten mit einem Pin auf Pinterest, damit du diese Ideen wieder findest bei deiner nächsten Urlaubsplanung!

Naturwunder Deutschland

Naturwunder Scheidegger Wasserfälle

Naturwunder Deutschland: Die Scheidegger Wasserfälle im Allgäu
Naturwunder Deutschland: Die Scheidegger Wasserfälle im Allgäu

Ganz oben auf der Liste der besonderen Naturwunder in Deutschland stehen die Scheidegger Wasserfälle. Sie vereinen viele Vorteile für deinen Ausflug in die Natur: Du kommst ohne lange Wanderung hin, die Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe. In zwei Stufen fallen die Scheidegger Wasserfälle. Du kannst das auf mehreren Aussichtsplattformen beobachten, wie der kleine Scheidegger Wasserfall 18 Meter und der größere Wasserfall 22 Meter tief fällt. Leider ist das Freizeitvergnügen nicht kostenlos, du mußt Eintritt bezahlen. Der Besuch ist nur in den Sommermonaten möglich.
–> Scheidegger Wasserfälle

Naturwunder Leutaschklamm

Naturwunder Deutschland - die Leutaschklamm mit der Höllbrücke
Naturwunder Deutschland – die Leutaschklamm mit der Höllbrücke

Die Leutaschklamm bietet dir eine Mischung aus Wasserfällen und Klamm. Am besten erlebst du das auf dem einstündigen Leutaschklamm Rundweg ab Leutasch. Von dort wanderst du in die Klamm hinein und überquerst die atemberaubende Schlucht Dank Panoramabrücke & Höllbrücke. Meterhoch überspannen sie das Naturwunder. Die beiden Brücken ins das Herzstück der 800 Meter langen Stahlkonstruktion. Der Klammsteig ist übrigens grenzüberschreitend zwischen Bayern und Tirol. Sehr sehenswert und ohne Eintritt. Wenn du eine Wanderung mit Kindern planst: Die Leutaschklamm wurde mit Stationen für Kinder bestückt und als Geisterklamm vermarktet. Schau hier alle Informationen und Bilder:
–> Leutaschklamm

Naturwunder Kuhflucht Wasserfälle

Naturwunder Deutschland: Die Kuhflucht Wasserfälle in Farchant
Naturwunder Deutschland: Die Kuhflucht Wasserfälle in Farchant

Völlig kostenlos und ganzjährig kannst du die Kuhflucht Wasserfälle besuchen. Mit 270 Metern Fallhöhe sind diese Wasserfälle in Bayern sogar noch größer, jedoch ist nur ein Teil davon zu sehen. In drei Stufen fällt das Wasser oberhalb des kleinen Orts Farchant bei Garmisch Partenkirchen. Der riesige Vorteil ist die Anbindung mit dem Zug: Du kannst problemlos ab München mit der Bahn zur Wasserfall Wanderung aufbrechen. Ich empfehle dir diesen Besuch im Sommer mit Kindern zu planen und den Ausflug mit den umliegenden Zielen zu verbinden – mit Kaiserschmarrn, Hängebrücke oder Hochseilgarten.
–> Kuhflucht Wasserfälle

Naturwunder Josefsthaler Wasserfälle

Naturwunder Deutschland nahe München: Die Josefsthaler Wasserfälle
Naturwunder Deutschland nahe München: Die Josefsthaler Wasserfälle

Die Josefsthaler Wasserfälle zählen zu den beliebtesten Natur Sehenswürdigkeiten nahe München. Sie liegen auf einer leichten Wanderung zwischen Schliersee und Spitzingsee. Allein diese Lage beschert diesen Wasserfällen einen großen Besucheransturm. Du erreichst zuerst den 12 Meter hohen Wasserfall. Dann führt die Wanderung durch den Wald, wo du entlang des Bachs der Markierung folgst. So erreichst du weitere beeindruckende Wasserfälle. Gerade im Sommer ist es hier sehr angenehm, weil die Temperatur selbst an Hitzetagen überaus erträglich ist. Aber auch zu allen anderen Jahreszeiten kannst du hier wandern. Ich stelle mir den Herbst sehr schön vor, wenn alle Blätter bunt gefärbt sind!
–> Josefsthaler Wasserfälle

Walchensee

Naturwunder Deutschland - der Walchensee mit Blick auf den Herzogstand
Naturwunder Deutschland – der Walchensee mit Blick auf den Herzogstand

Als Bayerische Karibik ist der Walchensee bekannt. Er ist wenige Kilometer von den Kuhflucht Wasserfällen entfernt und einer der meistbesuchten Seen in Bayern. Sobald der Schnee geschmolzen ist, locken die aussichtsreichen Gipfel. Egal ob Herzogstand, Heimgarten oder Jochberg – von allen drei Gipfeln hast du den Blick auf den Walchensee. Wie gemalt schimmert das türkisgrüne Wasser umgeben von den Bergen. Am Horizont wirkt die Silhouette des Karwendel besonders beeindruckend. Im Winter kannst du nach frischem Schneefall ein richtiges Wintermärchen erleben! Ich war hin und weg, als ich das beim Winterwandern genossen habe.
–> Walchensee

Naturwunder Osterseen in Bayern

Naturwunder in Bayern - die Osterseen
Naturwunder in Bayern – die Osterseen

Rund 20 Seen bilden südlich von München ein Archipel aus Seen, die Osterseen. 20 kleine und große Seen ragen zwischen der eindrucksvollen Moorlandschaft heraus. Entstanden sind sie in der letzten Eiszeit. Heute ist das eine traumhafte Naturlandschaft, das zum Glück unter Naturschutz steht. So kannst du diese Naturwunder bei einer Wanderung erleben. Besonders schön ist die Rundwanderung um den Großen Ostersee. Dort erreichst auch die Blaue Gumpe – eine großen Wassertrichter, der mit glasklarem Wasser aus dem Boden gefüllt wird. Im Sommer sind die offiziellen Badestellen an den Osterseen gerne und zahlreich besucht!
–> Osterseen

Naturwunder im Fichtelgebirge: Der Fichtelsee

Naturwunder Deutschland - der Fichtelsee ist der schönste See im Fichtelgebirge
Naturwunder Deutschland – der Fichtelsee ist der schönste See im Fichtelgebirge

Idyllisch liegt der Fichtelsee zwischen den Bäumen im Fichtelgebirge. Er ist der schönste See dieser Gegend und lockt mit viel Natur. Am besten erlebst du den Fichtelsee bei einer Rundwanderung. Ein breiter Wanderweg führt einmal rund um den ganzen See. Rund eine Stunde brauchst du, wenn du die weniger als 3 Kilometer ganz gemütlich schlenderst. So siehst du auch die unterschiedlichen Facetten des Moorsees! Im Norden ist der Fichtelsee ein besonders geschütztes Waldgebiet. Hier ist das Naturwaldreservat Fichtelseemoor. Im Süden findest du einen Sandstrand zum Baden und einen Holzsteg mit kleiner Badeinsel. Beachte auch die großen Steinblöcke am Südostufer – sie sind typisch für das Fichtelgebirge und verzaubern mit einer Stimmung, wie du sie sonst in Skandinavien findest.
–> Fichtelsee

Maisinger Schlucht

Naturwunder Maisinger Schlucht - Geheimtipp am Starnberger See
Naturwunder Maisinger Schlucht – Geheimtipp am Starnberger See

Geschaffen wurde die Maisinger Schlucht während der letzten Eiszeit. In unserer Zeit ist das ein beliebtes Naturwunder, das die Münchner als Ausflugsziel in Grüne nutzen. Mit dem Zug geht es schnell aus der Stadt nach Starnberg an den Starnberger See. Dort beginnt die Wanderung. Sie führt durch die Maisinger Schlucht und oberhalb noch ein Stück weiter an den Maisinger See. Gerade für Familien mit Kindern ist das eine sehr lohnende Tour. Aber auch alle genußliebenden Wanderer schätzen die Maisinger Schlucht. Es ist eine leichte und einfache Wanderung für jede Jahreszeit.
–> Maisinger Schlucht

Ilkahöhe Starnberger See

Naturwunder nahe München - die Ilkahöhe mit Blick auf den Starnberger See und die Alpen
Naturwunder nahe München – die Ilkahöhe mit Blick auf den Starnberger See und die Alpen

Von München mal schnell in die Berge, aber nicht soviel Zeit? Dann ist die Ilkahöhe das perfekte Ziel. Mit der S-Bahn geht es schnell aus München nach Tutzing an den Starnberger See. Dort beginnt die leichte Wanderung hinauf zur Ilkahöhe. Bereits nach rund 100 Höhenmeter hast du die Aussichtskanzel erreicht. Von hier siehst du über den Starnberger See und auf die Alpen. Bei schönem Wetter und klarer Sicht reicht der Blick zum Wettersteingebirge und Karwendel – sogar die Chiemgauer Alpen sind in optischer Reichweite! Deswegen ist die Ilkahöhe so beliebt. Bewundern kannst du das Panorama bei einem mitgebrachten Picknick auf einer der zahlreichen Rastbänke.
–> Ilkahöhe

Ein Fjord in Bayern als Naturwunder: Der Sylvensteinsee

Naturwunder Deutschland: Der Sylvensteinsee mit dem Karwendel
Naturwunder Deutschland: Der Sylvensteinsee mit dem Karwendel

Ähnlich schön ist der Sylvensteinsee. Er windet sich wie ein Fjord und wird ebenfalls von den imposanten Gipfeln des Karwendeln überragt. Bekannt ist der Bergsee wegen der Faller-Klamm-Brücke. Sie führt einmal über den gesamten See. Du kannst zu Fuß über die Brücke gehen und den Blick über den See schweifen lassen. Gleich in der Nähe ist auch der Aussichtspunkt oberhalb des Sees. Noch mehr Aussicht hast du auf einer der zahlreichen Wanderungen, die auf 2000 Meter hohe Gipfel führen. An heißen Sommertagen ist der Sylvensteinsee besonders für einen Ausflug beliebt.
–> Sylvensteinsee

Rakotzbrücke

Naturwunder Deutschland: Die Rakotzbrücke in Sachsen
Naturwunder Deutschland: Die Rakotzbrücke in Sachsen

Eine Brücke, über die weder ein Auto fährt, noch ein Fußgänger gehen kann? Ja, das gibt es! Die Rakotzbrücke hat nur einen Zweck – sie soll gefallen. Die Brücke ist DAS Fotomotiv schlechthin. Ihr markanter Bogen spiegelt sich im braun schimmernden Rakotzsee zu einem Kreis, der dich wie ein Auge mystische anzieht. Wenn du am Aussichtpunkt stehst gewinnt das Auge an Tiefe, weil sich dahinter die Basaltorgel als Insel im See befindet. Nachdem die Brücke einzustürzen drohte, wurde sie Stein für Stein neu aufgebaut. Im Frühling kommen tausende Besucher zusätzlich, um die fabelhafte Rhododendronblüte im Park rund um den Rakotzsee zu bewundern.
–> Rakotzbrücke

Basteibrücke

Naturwunder Deutschland: Die Basteichbrücke in der Sächsischen Schweiz
Naturwunder Deutschland: Die Basteichbrücke in der Sächsischen Schweiz

Ebenfalls zu den berühmtesten Brücken in Deutschland zählt die Basteibrücke. Sie ist eines der meistbesuchten Naturwunder in Deutschland und die Hauptattraktion in der Sächsischen Schweiz. Die 76,5 Meter lange Brücke verbindet die steil abfallenden Tafelberge der Bastei. Dank ihr kannst gemütlich über die Bastei schlendern, sonst müßtet du sehr sportlich sein und klettern können. Die erste Basteibrücke wurde bereits 1826 errichtet, damals noch aus Holz. Die heutige Brücke ist aus Stein und das Ziel von Millionen Besuchern – aus nah und fern! Wenn du hier bist und Wandern möchtest, empfehle ich dir die Felsenschlucht der Schwedenlöcher. Weitere großartige Naturwunder befinden sich in unmittelbarer Nähe. Welche das sind, erfährt du hier:
–> Basteibrücke
–> Schwedenlöcher

Geierlaybrücke

Der Blick über die Geierlaybrücke - ganz hinten am Horizont siehst du das Ende der Brücke
Der Blick über die Geierlaybrücke – ganz hinten am Horizont siehst du das Ende der Brücke

Die Geierlaybrücke war bei ihrem Bau die größte Hängeseilbrücke in Deutschland. Hunderttausende wollten diese besondere Brücke in Deutschland besuchen. So kam es, daß bereits 4 Jahre nach der Eröffnung 1.000.000 Besucher über die Geierlaybrücke gelaufen sind. Für die meisten Besucher war es einfach ein tolles Erlebnis, über die 360 Meter lange Brücke zu gehen. Bei einigen Besuchern erfordert der Gang über die Geierlaybrücke ganz viel Mut: Die Brücke schwankt mit der Bewegung der Brückenbesucher und sie hängt 100 Meter frei über dem Tal im Hunsrück.
–> Geierlaybrücke

Naturwunder Felsenmeer

Naturwunder Deutschland - das Felsenmeer im Odenwald
Naturwunder Deutschland – das Felsenmeer im Odenwald

Ein Meer aus Felsen mitten in Deutschland? Ja, das haben wir im Odenwald gefunden. Mitten zwischen dem grünen Wald liegt das Felsenmeer. Es erstreckt sie von Lautertal hinauf auf den Hügel. Über 1 Kilometer ist das Felsenmeer lang. Es besteht aus unterschiedlich großen Felsen, die teilweise mehrere Meter lang sind. Bereits die Römer nutzten diese Felsen als Baumaterial. Heute steht das Felsenmeer Lautertal unter Schutz. Wanderwege führen neben den Felsen, Mutige nehmen den direkten Weg über die Felsen. Beeindruckend!
–> Felsenmeer

Kreidefelsen Rügen

Naturwunder Deutschland: Die Kreidefelsen Rügen mit dem bekannten Königsstuhl
Naturwunder Deutschland: Die Kreidefelsen Rügen mit dem bekannten Königsstuhl

1818 malte Caspar David Friedrich sein berühmtes Gemälde von den Kreidefelsen Rügen. Auch wenn sich die Felsen seitdem stark verändert haben, haben sie nichts an ihrer Anziehungskraft eingebüßt! 15 Kilometer sind die Kreidefelsen lang. Sie ragen an der Küste senkrecht aus der Ostsee. Am besten kannst du das erleben, wenn du die Wanderung zwischen Wasser und Felsen unternimmst. Oben auf den Kreidefelsen sind einige Aussichtspunkte. Der Bekannteste ist auf dem Königsstuhl. Jedoch ist es nicht die schönste Aussicht, obwohl du dafür Eintritt bezahlen mußt. Ich verrate dir die kostenlose Königsstuhl Aussicht!
–> Kreidefelsen Rügen

Donaudurchbruch

Naturwunder Deutschland: Der Donaudurchbruch in Kelheim nahe dem Kloster Weltenburg
Naturwunder Deutschland: Der Donaudurchbruch in Kelheim nahe dem Kloster Weltenburg

Steile Felsen dominieren auch den Donaudurchbruch zwischen Kelheim und dem Kloster Weltenburg. Der Donaudurchbruch ist eine besondere enge Stelle im Donautal, das bereits von König Ludwig I als Naturdenkmal ausgewiesen wurde. Seitdem ist viel Wasser die Donau hinuntergefloßen. Seinen Reiz hat das Naturwunder jedoch nicht verloren. Du kannst es vom Schiff aus erleben oder bei einer Wanderung bzw. Radtour. Am 13.02.2020 wurde der Titel Nationales Naturmonument vergeben. Das gibt es nur wenige Male in ganz Deutschland.
–> Donaudurchbruch

Geheimes Naturwunder: Felsenlabyrinth Langenhennersdorf

Naturwunder Deutschland: Das Felsenlabyrinth Langenhennersdorf
Naturwunder Deutschland: Das Felsenlabyrinth Langenhennersdorf

Noch felsiger als am Donaudurchbruch sind die Sandsteine im Felsenlabyrinth Langenhennersdorf. Hier suchst du dir einen Weg zwischen den riesigen Felsen, wie in einem Labyrinth. Es ist ein besonderes Abenteuer für Klein und Groß. Damit du auch alle Ecken des besonderen Felsenlabyrinth findest und wieder sicher heraus findest, folgst du einer Nummerierung. Genial gemacht! Und das Beste zum Schluß: Der Zugang in diese Felsenlabyrinth ist ganzjährig geöfnet und der Eintritt ist kostenlos!
–> Felsenlabyrinth

Königssee

Naturwunder Deutschland: Der Königsse im Nationalpark Berchtesgaden
Naturwunder Deutschland: Der Königsse im Nationalpark Berchtesgaden

Mit 190 Metern Tiefe ist der Königssee einer der tiefsten Seen in Deutschland! Nur in ganz extremen Wintern friert der See zu und verwandelt sich in ein ganz besonderes Winteridyll. Tausende Besucher kommen dann, um zu Fuß über das Eis zur bekannten Kirche St. Bartholomä am anderen Ende des See zu spazieren. Im Sommer ist das nur per Schiff möglich. Dafür erlebst du dann auch das bekannte Echo am Königssee. Egal zu welcher Jahreszeit du hierher kommst, der Malerwinkel am Königssee ist immer einen Ausflug wert. Hier haben schon viele berühmte Maler den bekannten See in Bayern gemalt und du kannst ein tolles Bild für deine sozialen Medien machen.
–> Königssee Bayern

Schliersee

Naturwunder Deutschland - der Schliersee lockt mit ganz sauberen Wasser zum Baden & Schwimmen
Naturwunder Deutschland – der Schliersee lockt mit ganz sauberen Wasser zum Baden & Schwimmen

Der Schliersee zählt zu den meistbesuchten Seen in Bayern und ist ein sehenswertes Naturwunder in Deutschland. Das bayerische Paradies lockt an schönen Sommertagen sehr viele Besucher aus München zum Baden an. Das Strandbad ist groß und das Wasser sehr sauber zum schwimmen. Ich persönlich war auch gerne am Schliersee wandern. Ein rund 8 Kilometer langer Rundweg führt einmal um den gesamten Schliersee. Am Westufer bist du fern vom Verkehr und kannst das Naturwunder besonders genießen. Weitere Wanderungen führen vom Schliersee hinauf in die Berge.
–> Schliersee

Höllentalklamm Partnachklamm

Naturwunder Deutschland: Die schmalen Schluchten in Garmisch Partenkirchen, umgeben von meterhohen Felsen
Naturwunder Deutschland: Die schmalen Schluchten in Garmisch Partenkirchen, umgeben von meterhohen Felsen

Zu den meistbesuchten Naturwundern in Bayern gehören die Klammen in Garmisch Partenkirchen, die Höllentalklamm und die Partnachklamm. Vom breiten und flachen Talboden geht es jeweils hinein ins schmale und imposante Felsenreich am Fuße der Zugspitze. Während die Partnachklamm schnell erreichbar ist, mußt du bis zum Eingang der Höllentalklamm erst ein Stück durch die Bergwelt des Hölltals wandern. Insgesamt ist die Höllentalklamm eher für geübtere Wanderer. Lohnend sind aber beide Klammen. Hier erlebst du echte Naturgewalten.
–> Höllentalklamm Partnachklamm

Naturwunder Drachenschlucht

Naturwunder Deutschland - die Drachenschlucht Eisenach mit den grünen Felswänden
Naturwunder Deutschland – die Drachenschlucht Eisenach mit den grünen Felswänden

Wirklich verwunschen ist die Drachenschlucht. Richtig grün schimmern die Felswände dieser Schlucht! Das liegt am besonderen Mikroklima zwischen den Felswänden im Thüringer Wald. So hatten wir selbst im Sommer eine richtig grüne Wanderung, während rundherum die Wiesen förmlich ausgetrocknet gewesen sind. Dieses überall schimmernde Grün verleiht dieser Schlucht eine ganz besondere Stimmung. Zudem weist die Drachenschlucht einige Engstellen auf – ein echtes Abenteuer in der Natur. Am besten verbindest du die Drachenschlucht Wanderung mit der Landgrafenschlucht. Diese liegt gleich daneben. Auf einer Rundwanderung kannst du beide Naturwunder auf einmal besuchen.
–> Drachenschlucht

Naturwunder Teufelsschlucht

Naturwunder Deutschland - die Teufelsschlucht in der Eifel
Naturwunder Deutschland – die Teufelsschlucht in der Eifel

Die Teufelsschlucht liegt gerade noch so in Deutschland – in der Südeifel. Hier an der Grenze zu Luxemburg gibt es besonders eindrucksvolle Felsschluchten und Wasserfälle. An vielen Stellen sind die schmalen Sandsteinfelsen besonders sehenswert. Mein Tipp: Besuch das Naturwunder Teufelsschlucht auf einer Rundwanderung. Die sogenannte Teuflische Acht ist de beste Rundweg dafür. Wenn du hier wanderst, entdeckst du die schönsten Felswände und die Irreler Wasserfälle, für die die Eifel eins berühmt war. Die Teufelsschlucht ist ein Naturwunder, das auch Kindern sehr gut gefällt.
–> Teufelsschlucht

Naturwunder Weißbachschlucht

Naturwunder Deutschland - die Weißbachschlucht im Berchtesgadener Land
Naturwunder Deutschland – die Weißbachschlucht im Berchtesgadener Land

Die Weißbachschlucht ist eine der Schluchten im Berchtesgadener Land. Ich habe sie als Geheimtipp empfunden, im Vergleich zu der Menge an Besuchern die durch die Almbachklamm oder Wimmbachklamm wandern. Im Naturwunder Weißbachschlucht bist du natürlich auch nicht alleine unterwegs – zu schön ist es hier zu wandern. Aber es sind deutlich weniger Menschen unterwegs. Genieße die Wanderung auf dem ehemaligen Schmugglerpfad. Du wanderst immer am glasklaren Wasser entlang und bekommst viele tolle Ecken zu sehen.
–> Weissbachschlucht

Naturwunder Österreich

Vilsalpsee

Naturwunder Österreich - der Vilsalpsee in Tirol
Naturwunder Österreich – der Vilsalpsee in Tirol

Der Vilsalpsee ist das Naturwunder im Tannheimer Tal. Der glasklare See liegt auf 1165 Meter ist umgeben von den Bergspitzen der Allgäuer Alpen. Wir haben das Naturjuwel mit der ganzen Familie besucht: Eine technisch leichte Wanderung führt vom letzten Parkplatz in Tannheim bis zum Bergsee. Dort kannst du auf einer großen Wiese einfach nur die Landschaft genießen oder noch weiter wandern. Am Ufer führt ein traumhafter Wanderweg bis zu einer Alm – oder gar noch zum meterhohen Wasserfall.
–> Vilsalpsee

3 Naturwunder auf 1 Tour: Rappenloch, Alploch & Kirchle

Naturwunder Österreich - zuerst durch die Rappenlochschlucht, dann durch die Alplochschlucht und hinauf zum Kirchle
Naturwunder Österreich – zuerst durch die Rappenlochschlucht, dann durch die Alplochschlucht und hinauf zum Kirchle

Auf dieser Wanderung jagt ein Naturwunder das Nächste: Zuerst folgst du dem markierten Wanderweg durch die Rappenlochschlucht. Dahinter erreichst du den Staufensee, an dessem Ende du den Eingang in die nächste Schlucht findest, die Alplochschlucht. Hier sind die Felswände besonders hoch und stellenweise dicht! Dahinter geht die Wanderung weiter hinauf. Nach dem Aufstieg durch den Bergwald stehst du inmitten imposanter Felsenhallen, dem sogenannten Kirchle. Es ist ein Überbleibsel, als der Bergbach hier oben floß…. Naturpower pur!
–> Rappenlochschlucht

Liechtensteinklamm – Naturwunder mit Helix Treppe!

Naturwunder Österreich - die Liechtensteinklamm mit der Helix Treppe
Naturwunder Österreich – die Liechtensteinklamm mit der Helix Treppe

Die Liechtensteinklamm ist eine der meistbesuchten Klammen in ganz Österreich. Nach einem riesigen Felssturz mußte die Klamm geschlossen und umgebaut werden. Um künftig die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, wurde der sensible Abschnitt der Klamm ausgespart und der Weg führt mittels Treppe erst dahinter in die Klamm. Diese Treppe wurde besonders kunstvoll gestaltet: Es ist eine Helix Treppe, die gleichzeitig einen besonders attraktiven Fotospot bildet. Weniger attraktiv ist der Eintrittspreis – es ist die teuerste Klamm, die wir jemals besucht haben!
–> Liechtensteinklamm

Hafelekar Innsbruck

Naturwunder Tirol - das Hafelekar im Karwendel, Innsbruck
Naturwunder Tirol – das Hafelekar im Karwendel, Innsbruck

Einmalig ist das Naturwunder Hafelekar. Es ist mitten im Karwendel, auf über 2000 Metern! Du mußt aber keine anstrengende Wanderung hinauf machen, sondern kannst direkt auf der Altstadt Innsbruck mit der Bergbahn hinauffahren. So erreichst du ganz ohne Anstrengung das Hafelekar oder gar die Hafelekarspitze auf 2334 Meter. Von der Bergstation der Seilbahn folgst du einfach dem breiten Spazierweg – mit Blick auf die Gipfel der Alpen. Wer will, kann weiter wandern: Der Goetheweg führt als Panoramaweg ab dem Hafelekar auf der Sonnenseite im Karwendelgebirge.
–> Hafelekar

Grüner See

Naturwunder Österreich - Grüner See Tragöss in der Steiermark
Naturwunder Österreich – Grüner See Tragöss in der Steiermark

Der Grüne See in Tragöss wurde von den Zuschauern des Österreichischen Staatsfernsehen zum schönsten Platz in Österreich gewählt. Das türkisgrün schimmernde Wasser hat bei der Abstimmung so sehr in den Bann gezogen, dass selbst der bekannte Ahornboden das Nachsehen hatte. Danach folgte ein Social-Media Posting von Hollywoodstar Ashton Kutcher und seitdem reißt der Besucherstrom nicht mehr ab. Besonders interessant ist dieses Naturwunder übrigens im Frühling: Dann läßt das Schmelzwasser den Wasserspiegl des Sees so stark steigen, dass selbst die Ruhebänke unter Wasser stehen können…
–> Grüner See

Hallstätter See

Naturwunder Österreich - Hallstatt mit dem Hallstätter See
Naturwunder Österreich – Hallstatt mit dem Hallstätter See

Der Hallstätter See mit dem pittoresken Örtchen Hallstatt ist wohl einer der meistfotografierten Kulissen in ganz Österreich: Vorne die kleinen historischen Häuser, die sich rund um den Kirchturm aneinanderreihen, dahinter die steilen Felswände und rundherum der See. Du kannst dieses Motiv ganz leicht selbst fotografieren! Bei einem Bummel durch Hallstatt kommst du direkt daran vorbei. Es gibt aber noch weitere lohnende Motive. Einer meiner Lieblingsplätze ist oberhalb von Hallstatt, die Aussichtsplattform beim ältesten Salzbergwerk der Welt…
–> Hallstätter See

Hintersteiner See

Naturwunder Österreich - der Hintersteiner See mit dem Kaisergebirge
Naturwunder Österreich – der Hintersteiner See mit dem Kaisergebirge

Ein leicht erreichbarer Bergsee ist der Hintersteiner See. Du kannst mit dem Auto bis ans Seeufer fahren. Hier beginnt der leichte Wanderweg um den See. Er liegt im Naturschutzgebiet Wilder Kaiser und lockt mit tollen Blick auf das Kaisergebirge. Unterirdische Quellen füllen den Hintersteiner See mit glasklarem Wasser. Es wird gestaut und für die Erzeugung von Strom genutzt. Davon siehst du bei deiner Wanderung jedoch so gut wie nichts.
–> Hintersteiner See

Kaprun Stauseen

Naturwunder Salzburg - die Kaprun Stauseen in den Hohen Tauern
Naturwunder Salzburg – die Kaprun Stauseen in den Hohen Tauern

Die Kaprun Stauseen zählen zu den Top-Ausflugszielen im Salzburger Land. Der Mooserboden Stausee und der Wasserfallboden Stausee sind zwei Speicherseen, die nach dem 2. Weltkrieg zur Erzeugung von Strom angelegt wurden. Sie speichern auch heute noch Strom und sind darüber hinaus beliebt für einen Ausflug. Alleine schon der Weg zu den beiden Stauseen ist ein Erlebnis! Du kannst nämlich nicht mit dem eigenen Auto hinfahren, sondern wirst mit Bussen und dem europaweit größten Schrägwand-Aufzug befördert. Was das ist erfährst du hier:
–> Kaprun Stauseen

Walchsee

Naturwunder Österreich - der Walchsee mit dem Kaisergebirge
Naturwunder Österreich – der Walchsee mit dem Kaisergebirge

Der Walchsee ist einer der größeren Seen in Tirol und ganz leicht zu erreichen! Du kannst mit dem Bus oder Auto direkt ans Ufer fahren und rund um den See wandern. Aber auch darüber hinaus kannst du in Walchsee und der benachbarten Gemeinde Kössen wunderbar wandern. Nicht verpassen solltest du die Entenlochklamm. Hier verläuft der Schmugglerweg zwischen Bayern und Tirol. Wo früher die Schmuggler ganze Käselaiber über die Grenze geschmuggelt haben, wandelst du heute auf zwei großen Hängebrücken.
–> Walchsee

Seebensee

Naturwunder Österreich - der Seebensee wurde zum schönsten Platz in Tirol gewählt
Naturwunder Österreich – der Seebensee wurde zum schönsten Platz in Tirol gewählt

Der Seebensee ist in Kombination mit dem Gaistal ein Naturwunder, das du am besten mit dem Mountainbike erleben kannst! Zuerst geht es auf zwei Rädern durch das wildromantische Gaistal hinauf zum Seebensee – er wurde übrigens zum schönsten Platz in Tirol gewählt! Von dort kannst du weiter wandern: Oberhalb vom Seebensee ist der Drachensee das Ziel der Begierde. Wenn du immer noch Kraft hast, empfehle ich dir einen Abstecher über das Joch zum Lehnberghaus. Dort bekommst du Kaiserschmarrn und Knödel.
–> Seebensee

Wolfsklamm

Seit 1901 begehbares Naturwunder in Österreich - die Wolfsklamm
Seit 1901 begehbares Naturwunder in Österreich – die Wolfsklamm

Die Wolfsklamm gilt als schönstes Naturwunder im Karwendel und als eine der eindrucksvollsten Klammen in Tirol. Seit 1901 führt ein gesicherter Wandersteig durch die Klamm. Damals setzte ein ganz besonderer Tourismus rund um die Klamm ein: Die Besucher kamen aus nah und fern für Kneippanwendungen. Das kleine Dorf Stans in Tirol blickt deswegen die älteste Kneippanstalt in Tirol zurück. Heute ist davon nichts mehr zu sehen. Die Wolfsklamm gibt es aber immer noch und der Steig durch die Klamm ist beliebt bei Wanderern.
–> Wolfsklamm

Ahornboden Engalm

Die romantische Engalm ist das schönste Almdorf im gesamten Karwendel. Die kleinen urigen Holzhütten werden von den steilen Felsflanken des grauen Karwendel überragt. Rund um die Engalm sind die grünen Wiesen des Ahornboden. Hier grasen im Sommer die Kühe, deren Milch in der Käserei der Engalm zum schmackhaften Enger Käse verarbeitet wird. Früher galt die Engalm als die Hungeralpe des Landes Tirol – die Bauern mußten mit ihrem Vieh die Sommermonate hier verbringen, weil das Futter bei den heimatlichen Bauernhöfen nicht reichte. Heute ist die Engalm ein beliebtes Ziel für einen Ausflug in die Berge.
–> Engalm

Naturwunder Italien

Naturwunder Südtirol: Fanealm

Naturwunder Italien - die Fanealm in Südtirol
Naturwunder Italien – die Fanealm in Südtirol

Die Fanealm ist ein kleines Almdorf mitten in den Bergen in Südtirol. 40 urige Holzhütten bilden das historische Almdorf. Im Sommer leben in den Almhütten die Bauern mit ihrem Vieh. Zahlreiche Ausflugsgäste kommen zur Fanealm, um das perfekte Naturwunder in Südtirol zu erleben. Im Winter wird es relativ still hier oben. Dann sind die Bauern mit ihren Kühen in den Bauernhöfen im Tal. Die Fanealm fällt in den Winterschlaf.
–> Fane Alm

Naturwunder Montiggler Seen

Naturwunder Südtirol - der Montiggler See nahe Bozen
Naturwunder Südtirol – der Montiggler See nahe Bozen

Die Montiggler Seen befinden sich ganz im Süden von Südtirol, nahe Bozen. Sie bilden die beiden blauen Augen in der sonst grünen Südtiroler Weinstraße. Der Große Montiggler See ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Hier ist im Sommer auch das große öffentliche Bad. Zum Kleinen Montiggler See mußt du wandern. Der Weg lohnt sich aber: Du erreichst ein Naturwunder fern vom großen Rummel. Der kleine Montiggler See ist sehr naturbelassen.
–> Montiggler See

Naturwunder Tipps merken

Damit du bei deiner nächsten Planung des Ausflugs oder Urlaubs diese guten Ideen wieder findest, lohnt es sich einen der Pins auf Pinterest zu merken. Du kannst dir diesen Link auch als Email in dein Postfach schicken oder als WhatsApp über das Handy. Willst du deine guten Freunde mitnehmen? Dann schick ihnen doch den Link über Facebook. Klick dazu einfach auf den entsprechenden Button unter diesen Bildern: